Sonntag Nachmittag empfing der BC Hallmann Vienna im Bundesligavorspiel die UBSC VOGL&CO Juniors aus Graz. Mit zwei Siegen in Serie im Gepäck wollten die Spieler von BC Coach Zoran Obradovic auch den dritten Sieg in Folge holen und so das Selbstvertrauen stärken. Im gesamten Spiel war die Defense das Prunkstück von beiden Teams, denn mit 64 bzw 61 zugelassenen Punkten hielten beide Teams ihren Korb halbwegs sauber. Das Spiel war

BC Hallmann Vienna – UBSC Raiffeisen Graz 75:100 (15:32, 29:59, 58:83) Scorer BCV: Detrick 24, Hassan-Zadeh 15, Gvozden 13 Scorer UBSC: Hudson 22, Nikolic 18, Turman 17 Der UBSC Raiffeisen Graz (#6) hat seinen zweiten Sieg in Serie gefeiert. Die Steirer fügten dem BC Hallmann Vienna (#7) mit 100:75 eine deutliche Heimniederlage zu. Die Wiener mussten sich nach zuletzt zwei Siegen in Serie wieder geschlagen geben. Ohne Florian Trmal, der

Samstag Nachmittag ging es für die Junioren Bundesliga Mannschaft zum vierten Saisonspiel nach Kapfenberg in die Walfersamhalle. Nach dem ersten Saisonsieg die Woche zuvor gegen die Panthers, wollte man auch gegen die Bullen ein gutes Spiel abliefern und den zweiten Sieg holen. Coach Zoran Obradovic konnte aufatmen, denn Shakim Olowoyo war wieder back on the Court. Die Obersteirer erwischten den besseren Start und führten rasch 6:0. Die Wiener konnten ebenfalls

Kapfenberg Bulls – BC Hallmann Vienna 66:92 (21:20, 33:42, 53:62) Beste Werfer: Wilson 19, Vujosevic 17, Helson-Henry 14 bzw. Detrick 47, Hassan Zadeh 13, Gvozden 9 Nach zwei Niederlagen in Serie wollten die Kapfenberg Bulls gegen den BC Hallmann Vienna wieder den Weg zurück auf die Siegerstraße finden. Doch die Wiener gingen nach ihrem ersten Saisonsieg topmotiviert in die Begegnung. Nur in den ersten zehn Minuten gelang es dem amtierenden

In der ersten Runde des Alpe Adria Cups bekamen die Mannen von Luigi Gresta mit der starken Mannschaft von Usti nad Labem zu tun. Die Tschechen hatten neben einem sehr starken Kader auch eine größe Rotation zur Verfügung als der BC Hallmann Vienna. Schlussendlich waren auch überragende 35 Punkte von Topscorer Jason Detrick zu wenig um dieses Spiel zu gewinnen. In der nächsten Runde in der ABL geht  es auswärts

Im dritten Saisonspiel hatten die MU19er daheim die Fürstenfeld Panthers zu Gast. Nach den zwei Auftaktniederlagen in Wels und Oberwart ging es für die Mannen von Coach Zoran Obradovic darum das erste Erfolgserlebnis zu feiern. Auf Seiten der Hausherren fehlten weiterhin Shakim Olowoyo, David Rakic, Dimitrije Marinkovic sowie David Radosavljevic, der sich am Vortag im Regionalligaspiel am Knöchel verletzte. Man wusste dass die Panthers kein leichter Beutezug werden würden, und

Die Wiener starten stark in dieses Spiel und gehen schnell in Führung. Angeführt von Florian Trmal gegen die Wiener schnell mit 10:2 in Führung und zwingen die Panthers zu einer Time-Out. Die Wiener treffen in diesem ersten Viertel weiter nach Belieben und die Panthers finden nicht ins Spiel. Einzig Surums vermag auf Seiten der Steirer dagegen zu halten. Surums kassiert im Verlauf des ersten Viertels noch sein 3. Foul und

Am Samstag kreuzten sich die Jungs von Bc Hallmann Vienna und Wat Capricons zum Saisonauftakt in der Sporthalle Liesing erstmals die Klingen. Angeführt von Ben Zakri entwickelt sich anfangs ein ausgeglichenes Spiel auf beiden Seiten Viertelstand 12:14. Im zweiten Viertel wechselt die Führung anfangs hin und her, nun werden alle Kinder von Coach Nikolla eingesetzt, für Orell, Vuk und Alex Paladi ist es das erste Basketballspiel überhaupt,  allerdings können sich

Samstag Nachmittag ging es für die Junioren Bundesliga Mannschaft zum zweiten Saisonspiel ins Südburgenland zu den Oberwart Gunners. Dort gab es ein Wiedersehen mit Kristijan Nikolic, der einige Jahre Nachwuchscoach beim BC Hallmann und Basket2000 war. Seit dem Sommer schwingt er bei den Gunners das Zepter als Headcoach der MU19. Die Personallage bei den Wienern war weiterhin kritisch, denn mit Shakim Olowoyo, David Rakic und Ivan Popovic (alle Knie) fielen

Unger Steel Gunners Oberwart – BC Hallmann Vienna 86:81 (22:10, 44:29, 65:59) Scorer Gunners: Poljak 20, Lescault 18, Mikutis 17 Scorer Vienna: Detrick 35, Trmal F. 22, Hassan-Zadeh 10 Die Unger Steel Gunners Oberwart haben auch das zweite Heimspiel der neuen Saison in der ADMIRAL Basketball Bundesliga für sich entschieden. Die Burgenländer besiegten den BC Hallmann Vienna mit 86:81. Die Wiener bleiben damit auch in ihrem dritten Saisonspiel ohne Punktegewinn.

Am kommenden Wochenende treten die Männer des BC Hallmann Vienna die Reise nach Oberwart an. Verzichten müssen sie dabei noch auf Stjepan Stazic und Drew Koka, die beide noch rekonvaleszent sind. „Ich hoffe wir treten mit der gleichen Intensität und Leidenschaft auf. Ich bin überzeugt davon, dass sich die Siege dann bald einstellen werden.“ Luigi Gresta

Die Raiffeisen Flyers Wels haben ihr erstes Heimspiel der neuen Saison in der ADMIRAL Basketball Bundesliga gewonnen. Nach der klaren 64:89-Niederlage zum Auftakt in Oberwart besiegte Wels den BC Hallmann Vienna mit 88:82. Die Welser, bei denen Jaren Sina ein eindrucksvolles Debüt lieferte, Addison Spruill jedoch verletzt fehlte, drückten zeitweise auf das Tempo, hatten aber Probleme mit der kompakten Zonen-Defense der Wiener. Die Wiener – bei ihnen debütierte Luka Gvozden

Samstag Abend musste die MU19 ÖMS im ersten Saisonspiel auswärts in Wels gegen die Flyers ran. Die Wiener mussten auf Shakim Olowoyo (Knie), David Rakic (Knie) und Djordje Nikolic (verhindert) verzichten, was die Aufgabe in der Messestadt umso schwieriger gestalten sollte. Die Oberösterreicher, die sich im Sommer mit vielen Spielern von den VKL Vikings verstärkten, starteten energisch mit 7:0 in die Partie hinein. Die Wiener wirkten noch verschlafen, denn in