Samstagabend kam es in der Pastorstraße 29 zum dritten und letzten Aufeinandertreffen beider Teams. Die Jungs von Coach Nikolla starten eher holprig ins Spiel und so führen die Kangaroos nach 5 Minuten 4:7, doch die jungen Hallmänner schaffen bis zur Pause nochmal die Wende und so geht es mit einer +2 Führung ins 2. Viertel. Dieses 2. Viertel gehört dann ganz klar unserem Luka, der unter den Brettern alles abräumt

Im letzten ÖMS Saisonspiel wollten die Hallmänner einen erfolgreichen Abschluss der eher enttäuschenden ÖMS Saison feiern. Zu Gast hatte man die Bulls aus Kapfenberg, die ihrerseits ebenfalls mit einem Sieg die Saison beenden wollten. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernehmen die Steirer durch zwei Dreier von Vötsch die Kontrolle und führen 14:8. In der darauffolgenden Hallmann Offense fiel Ivan Popovic nach einem Drive unglücklich auf die Hüfte, versuchte es nachher nochmal

Heute Vormittag ging es für die MU16 im heimischen Hallmann Dome gegen die Basket Flames/1 Green. Nach der unglücklichen Niederlage im letzten Spiel gegen die STARS wollte man gegen die Flammenwerfer wieder auf die Erfolgsschiene zurückkehren und sich so die Ausgangslage für das WBV Playoff verbessern.Jedoch waren die Spieler von Coach Marko Tomic anfangs im Tiefschlafmodus, denn die Gäste gingen 7:2 in Führung. Nach einer Auszeit wachten die Spieler langsam

Sonntag Mittag trafen die U16er auf die Gumpendorf/Stars im dritten Spiel der Wiener Meisterschaft Pool B. Nach den 3 Siegen zum Auftakt wollte man auch gegen die von Ramiz Suljanovic gecoachten Stars den vierten Sieg holen und so den ersten Tabellenplatz weiter zu behalten. Zu Beginn lief es auf beiden Seiten gut, es wurde gescort und so blieb es im ersten Abschnitt ausgeglichen (22:21 für Stars nach 10 Minuten). Im

Dieses Wochenende hatten die Hallmänner die Capricorns/2 als Gegner. Die letzten 2 Begegnungen konnten die Altersgenossen aus dem 3.Bezirk für sich entscheide. Dieses mal wollten die Spieler von Coach Alen Nikolla siegreich das Parkett verlassen und so starten die jungen Hallmänner phänomenal mit einem 12:0 Run ins erste Viertel gegen die Capricorns. Dass so eine Führung nicht lange hält, zeigte sich im zweiten Abschnitt, wo einige unserer Jungs dachten das

Sonntag Mittag ging es für die U16er in der Pastorhalle gegen die Alterskollegen von UAB/1. Gegen die Brigittenauer wollte man nach dem Sieg gegen die Timberwolves/2 nachlegen. Jedoch waren manche Spieler mit den Gedanken noch in der Garderobe, denn im ersten Viertel lief es sehr schleppend. Man führte zwar 12:9, jedoch konnten die Spieler von Ex Hallmann Trainer Alex Traxler das Ergebnis zu ihren Gunsten drehen und eine 16:12 Führung

Montag Abend ging es für die Hallmänner im heimischen Hallmann Dome gegen die Traiskirchen Lions. Im November verlor man knapp im Lions Dome, und man wollte nun die langanhaltende Durststrecke endlich beenden. Man rechnete sich gegen die Löwen durchaus gute Chancen den Negativtrend fürs erste zu stoppen. Zu Beginn agierte bei beiden Teams der Schlendrian, dies veranlasste Lions Coach Mühlbacher nach nicht mal 2 Minuten die erste Auszeit zu nehmen,

Die MU16/1 vom BC Hallmann empfing Samstag Mittag im ersten Spiel der Wiener Meisterschaft die Timberwolves/2 im T-Mobile Dome. Gegen die Altersgenossen aus der Donaustadt, gegen die man in der Regionalliga schon einen Sieg feiern konnte, wollte man im ersten Spiel des WB Bewerbs erneut siegreich vom Parkett gehen. Am Anfang war aber der Schlendrian drin, denn die Wolves hatten die Partie unter Kontrolle und führten 10:5. Igor Dugandzic und

Die U14/2 vom BC Hallmann traf auf ihre Altersrivalen von den Timberwolves/2. Zu Beginn stockte es bei der Mannschaft von Coach Nikolla, dementsprechend musste der Trainer auch eine Auszeit nehmen. Die Ansprache zeigte ihre Wirkung und die Hallmänner setzten einen 10:0 Run, was ihnen eine Führung von 15:18 nach den ersten 10 Minuten brachte. Im zweiten Viertel konnte man nicht an die gute Leistung aus dem ersten Abschnitt fortknüpfen, weil

Montag Abend ging es für die Hallmänner im heimischen Hallmann Dome gegen den Stadtrivalen Timberwolves. Nach der schmerzhaften Abfuhr Mitte November wollte man gegen den ewigen Rivalen daheim eine bessere Leistung abrufen und die eigene Haut so teuer wie möglich verkaufen. Die Gäste gehen mit 4:0 in Führung, ehe die Hallmänner umgehend konterten. Auf beiden Seiten wurde zu hektisch am Anfang agiert, so hektisch, dass Wolves Trainer Stefan Grassegger eine

Donnerstagabend ging es für die MU19/1 im heimischen Hallmann Dome im ersten Spiel der Wiener Liga gegen die Basket Flames/1 Green. Stark dezimiert (7 Spieler nur anwesend) wollte man die anhaltende Negativserie fürs erste beenden. Die Gäste erwischten auch den besseren Start und gingen 11:5 in Führung. Vor allem David Wrumnig und Lazar Gagic hielten die Führung für die Flammenwerfer konstant bei 7 Punkten. Petar Cvetkovic kann auf Seiten der

Beim letzten Aufeinandertreffen am 11. November gab es noch eine bittere 47:53 Heimniederlage in der Stadthalle A für die jungen Hallmänner. Doch dieses Mal gelingt es den Jungs von Beginn an voll konzentriert ins Spiel zu kommen, so das am Ende des ersten Viertels eine +1 zu Buche steht. Im zweiten Viertel schafft man es sogar die Führung auf 25:17 auszubauen. Immer wieder schafft man es hier Stefan Vukovic Inside

Sonntag Nachmittag empfing die MU19 des BC Hallmann das LZ Salzkammergut (Gmunden/Vorchdorf) zum ÖMS Retourspiel im heimischen Hallmann Dome. Vor rund einem Monat trafen diese beide Teams in Gmunden aufeinander, da kassierten die Wiener eine deftige 88:61 Pleite. Nun wollte man sich revanchieren, und den Abwärtstrend (7 Niederlagen en suite) endlich stoppen. Im ersten Viertel lief es für die Hausherren auch richtig gut. Shakim Olowoyo und Jusuf Selimovic bringen die