Sonntag am frühen Abend bei angenehmen sommerlichen Temperaturen hatten die Hallmänner in der Stadthalle B die letzte Aufgabe vor Ende der Saison zu absolvieren. Im Finale der Wiener Landesmeisterschaft traf man auf die hoch favorisierten Timberwolves. Alles andere als ein Sieg der Donaustädter ware eine riesen Sensation gewesen. Die Wolves mussten auf Insidemann Hunor Frey verzichten, während die Hallmänner alle Mann an Bord hatten.   Wie erwartet starten die Hallmänner

Samstagmittag trafen die jungen Hallmänner zum dritten und letzten Male in dieser Saison auf die Altersgenossen der Timberwolves. Bereits früh im ersten Viertel haben die jungen Hallmänner mit Foulproblemen zu kämpfen, doch glückicherweise verwerten die Timberwolves nur 2 ihrer 14 Freiwürfe im ersten Viertel und so steht es „nur“ 9:12. Aufgrund der vielen Foulprobleme ermahnt Coach Nikolla in der Viertelpause seine Spieler konzentrierter aufzutreten und vorsichtiger in der Verteidigung zu

Samstag Nachmittag trafen die MU19er im WBV Viertelfinale auf UAB. Gegen die Brigittenauer, die von Ex B2k und BC Coach Alex Traxler gecoacht wurden, war man Favorit und wollte dies auch untermauern. Mit nur 7 Spielern ging man in das Spiel hinein, wo man aber von Anfang an fokussiert war. Im ersten Viertel schrieben die Gäste zuerst an, ehe die Hallmänner einen 17:0 Run hinlegten und so einen +15 Vorsprung

Samstag Abend hatten die U19er vom BC die Capricorns/1 als Gegner im letzten Spiel des Regionalliga Pool A Bewerbs. Mit einem Sieg gegen die Landstraßer würden die Spieler von Coach Zoran Obradovic Platz 2 in der Tabelle fixieren. Zu Beginn lief es aber ausgeglichen, das Team von Capricorns Coach Nenad Petrovic lag nach den ersten 10 Minuten 18:22 hinten. Dank James Abame führten die Capricorns sogar, ehe Jusuf Selimovic und

Freitag vor Ostern musste die MU19 in der Wiener Liga auswärts in der Posthalle gegen Vienna United/PSV ran. Gegen die neugegründete Spielgemeinschaft, die sich aus den Teams Vienna 87 und Union Döbling zusammesetzt war man ob der bisherigen Ergebnisse leichter Außenseiter. Nach dem Ende der ÖMS Saison konnte man nun den Fokus ganz auf die Wiener Meisterschaft legen und wollte mit einem Erfolg den 2.Platz theoretisch absichern. Im ersten Abschnitt

Samstagabend kam es in der Pastorstraße 29 zum dritten und letzten Aufeinandertreffen beider Teams. Die Jungs von Coach Nikolla starten eher holprig ins Spiel und so führen die Kangaroos nach 5 Minuten 4:7, doch die jungen Hallmänner schaffen bis zur Pause nochmal die Wende und so geht es mit einer +2 Führung ins 2. Viertel. Dieses 2. Viertel gehört dann ganz klar unserem Luka, der unter den Brettern alles abräumt

Im letzten ÖMS Saisonspiel wollten die Hallmänner einen erfolgreichen Abschluss der eher enttäuschenden ÖMS Saison feiern. Zu Gast hatte man die Bulls aus Kapfenberg, die ihrerseits ebenfalls mit einem Sieg die Saison beenden wollten. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernehmen die Steirer durch zwei Dreier von Vötsch die Kontrolle und führen 14:8. In der darauffolgenden Hallmann Offense fiel Ivan Popovic nach einem Drive unglücklich auf die Hüfte, versuchte es nachher nochmal

Heute Vormittag ging es für die MU16 im heimischen Hallmann Dome gegen die Basket Flames/1 Green. Nach der unglücklichen Niederlage im letzten Spiel gegen die STARS wollte man gegen die Flammenwerfer wieder auf die Erfolgsschiene zurückkehren und sich so die Ausgangslage für das WBV Playoff verbessern.Jedoch waren die Spieler von Coach Marko Tomic anfangs im Tiefschlafmodus, denn die Gäste gingen 7:2 in Führung. Nach einer Auszeit wachten die Spieler langsam

Sonntag Mittag trafen die U16er auf die Gumpendorf/Stars im dritten Spiel der Wiener Meisterschaft Pool B. Nach den 3 Siegen zum Auftakt wollte man auch gegen die von Ramiz Suljanovic gecoachten Stars den vierten Sieg holen und so den ersten Tabellenplatz weiter zu behalten. Zu Beginn lief es auf beiden Seiten gut, es wurde gescort und so blieb es im ersten Abschnitt ausgeglichen (22:21 für Stars nach 10 Minuten). Im

Dieses Wochenende hatten die Hallmänner die Capricorns/2 als Gegner. Die letzten 2 Begegnungen konnten die Altersgenossen aus dem 3.Bezirk für sich entscheide. Dieses mal wollten die Spieler von Coach Alen Nikolla siegreich das Parkett verlassen und so starten die jungen Hallmänner phänomenal mit einem 12:0 Run ins erste Viertel gegen die Capricorns. Dass so eine Führung nicht lange hält, zeigte sich im zweiten Abschnitt, wo einige unserer Jungs dachten das

Sonntag Mittag ging es für die U16er in der Pastorhalle gegen die Alterskollegen von UAB/1. Gegen die Brigittenauer wollte man nach dem Sieg gegen die Timberwolves/2 nachlegen. Jedoch waren manche Spieler mit den Gedanken noch in der Garderobe, denn im ersten Viertel lief es sehr schleppend. Man führte zwar 12:9, jedoch konnten die Spieler von Ex Hallmann Trainer Alex Traxler das Ergebnis zu ihren Gunsten drehen und eine 16:12 Führung

Montag Abend ging es für die Hallmänner im heimischen Hallmann Dome gegen die Traiskirchen Lions. Im November verlor man knapp im Lions Dome, und man wollte nun die langanhaltende Durststrecke endlich beenden. Man rechnete sich gegen die Löwen durchaus gute Chancen den Negativtrend fürs erste zu stoppen. Zu Beginn agierte bei beiden Teams der Schlendrian, dies veranlasste Lions Coach Mühlbacher nach nicht mal 2 Minuten die erste Auszeit zu nehmen,

Die MU16/1 vom BC Hallmann empfing Samstag Mittag im ersten Spiel der Wiener Meisterschaft die Timberwolves/2 im T-Mobile Dome. Gegen die Altersgenossen aus der Donaustadt, gegen die man in der Regionalliga schon einen Sieg feiern konnte, wollte man im ersten Spiel des WB Bewerbs erneut siegreich vom Parkett gehen. Am Anfang war aber der Schlendrian drin, denn die Wolves hatten die Partie unter Kontrolle und führten 10:5. Igor Dugandzic und