11

Mrz 2019

DERBY-Sieger

Vienna D.C. Timberwolves – BC Hallmann Vienna 71:87 (11:24, 28:49, 47:69)
Beste Werfer Timberwolves: Nikolic 25, Scott 16, D’Angelo 10

Beste Werfer BCV: Detrick 25, Haughton 18, Gvozden 17

Der BC Hallmann Vienna feierte einen souveränen Derby-Erfolg über die Vienna D.C. Timberwolves. Ohne Florian Trmal starteten die Hallmänner wie aus der Pistole geschossen und eroberten sich durch sehenswertes Teamplay eine schnelle zweistellige Führung. Die Timberwolves fanden in der ersten Halbzeit nie ihren Rhythmus und ließen sich vom BCV überlaufen. Vor allem Luka Gvozden (17 Punkte, 11 Assists, 7 Rebounds) war vom Aufsteiger nicht zu stoppen. Erst im letzten Abschnitt konnten die Timberwolves den Rückstand verkürzen – für eine Aufholjagd war es allerdings bereits zu spät. Mit diesem Erfolg machte der BC Hallmann Vienna einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Playoffs.

Fakten zur Begegnung:
  • Der BC Hallmann Vienna gewann zwei von drei Wiener-Derbys in dieser ABL-Saison.
  • Der BCV vergrößert den Vorsprung auf Rang neun auf sechs Punkte.
  • Die Timberwolves haben weiterhin zwei Punkte Vorsprung auf den ersten „Nicht-Playoff-Platz“.
Hubert Schmidt, Headcoach der Timberwolves: „Der BC Vienna zeigte in der ersten Halbzeit eine sehr gute Leistung. Von uns war es eine indiskutable Leistung was Energie und Intelligenz betrifft. Erst im letzten Viertel konnten wir etwas dagegenhalten. Das war viel zu wenig, wir sind sehr enttäuscht.“
Mustafa Hassan Zadeh, Spieler BCV: „Wir haben als Kollektiv heute sehr gut gespielt. Wir haben die Probleme der Timberwolves eiskalt ausgenutzt.“
Petar Stazic, Manager BCV: „Wir haben eine fast perfekte Partie gespielt. Wir haben von der ersten Sekunde an mehr als 100% gegeben und verdient gewonnen.“