Die U14/2 vom BC Hallmann traf auf ihre Altersrivalen von den Timberwolves/2. Zu Beginn stockte es bei der Mannschaft von Coach Nikolla, dementsprechend musste der Trainer auch eine Auszeit nehmen. Die Ansprache zeigte ihre Wirkung und die Hallmänner setzten einen 10:0 Run, was ihnen eine Führung von 15:18 nach den ersten 10 Minuten brachte. Im zweiten Viertel konnte man nicht an die gute Leistung aus dem ersten Abschnitt fortknüpfen, weil

03.03.2019 Arkadia Traiskirchen Lions – BC Hallmann Vienna 17:00 Lions-Dome Traiskirchen Während der BC Hallmann Vienna in den Wochen vor der Pause an Boden gutmachen konnte, büßten die Lions während des Ausfalls von Jozo Rados einige Tabellenplätze ein. Zwar wird der Nationalteam-Center gegen die Wiener sein Comeback feiern, dafür ist der Einsatz von Shawn Ray wegen einer Knöchelverletzung fraglich. Dafür steh den Löwen Neuzugang Justin McCaw erstmals zur Verfügung. Der

Montag Abend ging es für die Hallmänner im heimischen Hallmann Dome gegen den Stadtrivalen Timberwolves. Nach der schmerzhaften Abfuhr Mitte November wollte man gegen den ewigen Rivalen daheim eine bessere Leistung abrufen und die eigene Haut so teuer wie möglich verkaufen. Die Gäste gehen mit 4:0 in Führung, ehe die Hallmänner umgehend konterten. Auf beiden Seiten wurde zu hektisch am Anfang agiert, so hektisch, dass Wolves Trainer Stefan Grassegger eine

Kapfenberg Bulls – BC Hallmann Vienna 81:79 (13:18, 33:38, 55:65) Scorer Bulls: Wilson 23, Ford 20, Vujosevic 15 Scorer BCV: Detrick 26, Haughton 19, Hassan-Zadeh 13 Die Kapfenberg Bulls (#1) haben auch das zehnte aufeinanderfolgende Heimspiel gewonnen. Die Steirer setzten sich gegen den BC Hallmann Vienna (#5) dank eines Tip-In in letzter Sekunde mit 81:79 durch und liegen vorübergehend wieder an der Tabellenspitzte in der ADMIRAL Basketball Bundesliga. Der amtierende

Kapfenberg Bulls – BC Hallmann Vienna Samstag, 9. Februar, um 19.00 Uhr in der SPH Walfersam, Kapfenberg Die Kapfenberg Bulls (#2) empfangen nach ihrem Einzug in das Cup Final-4 den BC Hallmann Vienna (#5), der sein Cup-Semifinale in der Verlängerung bei den Klosterneuburg Dukes verpasste. Die Steirer sind nun schon inklusive Cup seit zehn Heimspielen ungeschlagen. Das letzte Team, das in der Sporthalle Walfersam, gewinnen konnte war jedoch der BC

Klosterneuburg Dukes – BC Hallmann Vienna 92:86 n.V. (10:27, 32:47, 64:61, 76:76) Scorer Dukes: Miletic 19, Hopfgartner 17, Bauer 15, Greimeister 12 Scorer Vienna: Detrick 27, Radakovics, Hassan-Zadeh je 14, Gvozden 12 Die Klosterneuburg Dukes haben sich für ihr achtes Final-4 im österreichischen Cup qualifiziert. Die Niederösterreicher besiegten den BC Hallmann Vienna nach Verlängerung mit 92:86. Dabei hatten die Dukes mit einer katastrophalen ersten Halbzeit zu kämpfen. Während bei Klosterneuburg

Klosterneuburg Dukes – BC Hallmann Vienna Donnerstag, 7. Februar, um 19.00 Uhr im FZZ Happyland, Klosterneuburg Um ein Ticket für das Final-4 duellieren sich auch die Klosterneuburg Dukes und der BC Hallmann Vienna. Während die Niederösterreicher ihr achtes Final-4 anvisieren, kämpfen die Wiener um ihre fünfte Teilnahme. Im Achtelfinale feierten die Dukes einen hohen 101:58-Auswärtssieg beim BBC Nord Dragonz (2BL). Der BC Hallmann Vienna setzte sich mit 76:75 bei den

BC Hallmann Vienna – Raiffeisen Fürstenfeld Panthers 108:69 (38:19, 55:31, 81:46) Beste Werfer BCV: Detrick 31, Gvozden 17, Radakovics 16 Beste Werfer Panthers: Spaleta 18, Heuberger 11, Poscic 11 Der BC Hallmann Vienna feierte einen deutlichen 108:69 Erfolg über die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers. Die Wiener starteten mit einer sehenswerten Offensivleistung in das Spiel. Bereits in den ersten zehn Minuten verbuchten die Hausherren 38 Punkte. Das Team von Luigi Gresta traf

03.02.2019 BC Hallmann Vienna – Raiffeisen Fürstenfeld Panthers 18:00 im Hallmann Dome, Wien X Der BC Hallmann Vienna feierte in der vergangenen Runde einen sehenswerten Erfolg über die Gunners. Den Großteil des Spiels mussten die Wiener dabei ohne Headcoach Luigi Gresta auskommen, der bereits in der ersten Halbzeit ausgeschlossen wurde. Routinier Jason Detrick übernahm den Lead über sein Team und führte sein Team mit einem entfesselten David Haugthon (34 Punkte)

Donnerstagabend ging es für die MU19/1 im heimischen Hallmann Dome im ersten Spiel der Wiener Liga gegen die Basket Flames/1 Green. Stark dezimiert (7 Spieler nur anwesend) wollte man die anhaltende Negativserie fürs erste beenden. Die Gäste erwischten auch den besseren Start und gingen 11:5 in Führung. Vor allem David Wrumnig und Lazar Gagic hielten die Führung für die Flammenwerfer konstant bei 7 Punkten. Petar Cvetkovic kann auf Seiten der

Unger Steel Gunners Oberwart – BC Hallmann Vienna 84:89 n.V. (20:15, 41:34, 56:59, 75:75) Scorer Gunners: Tawiah, Poljak je 14, Wolf 12, Coleman, Mikutis je 11 Scorer BCV: Haughton 34, Detrick 23, Trmal M. 13 Der BC Hallmann Vienna (#6) hat den Unger Steel Gunners Oberwart (#3) die Tabellenspitze verwehrt. Die Wiener durchbrachen die Heimstärke der Burgenländer – sie hatten zuvor sechs Spiele in Serie gewonnen – und gewannen 89:84

Beim letzten Aufeinandertreffen am 11. November gab es noch eine bittere 47:53 Heimniederlage in der Stadthalle A für die jungen Hallmänner. Doch dieses Mal gelingt es den Jungs von Beginn an voll konzentriert ins Spiel zu kommen, so das am Ende des ersten Viertels eine +1 zu Buche steht. Im zweiten Viertel schafft man es sogar die Führung auf 25:17 auszubauen. Immer wieder schafft man es hier Stefan Vukovic Inside

Unger Steel Gunners Oberwart – BC Hallmann Vienna Donnerstag, 31. Jänner, um 19.30 Uhr in der SPH Oberwart Als einziges Spiel um 19.30 Uhr empfangen die Unger Steel Gunners Oberwart (#2) den BC Hallmann Vienna (#6). Die Gunners halten aktuell mit vier Siegen am Stück den längsten „winning-streak“ der Liga und sind zudem seit sechs Spielen in der eigenen Halle ungeschlagen. Die Burgenländer haben mit einem Sieg – und der