25

Mrz 2019

Zu Gast in Graz!

Der UBSC Raiffeisen Graz (#9) und der BC Hallmann Vienna (#7) bestreiten am Montag ein Nachtragsspiel der 24. Runde in der ADMIRAL Basketball Bundesliga. Die Grazer mussten zuletzt vier Niederlagen in Folge hinnehmen und benötigen dringend Punkte, um in den ausstehenden acht Runden noch den Sprung in die Playoffs zu schaffen. Aktuell liegen die neuntplatzierten Steirer vier Punkten hinter dem achten Rang und weisen zudem eine negative Bilanz im Duell mit den Timberwolves auf. Deren Stadtrivale BC Hallmann Vienna rangiert auf Platz sieben und liegt aktuell auf Kurs Postseason. Aber auch er braucht dringend Punkte, um in der finalen Phase der Meisterschaft nicht noch herauszufallen. Beide Mannschaften haben aus den letzten fünf Spielen nur einen Sieg errungen. In den bisherigen beiden Saisonbegegnungen setzten sich zweimal die Grazer durch. Ging das erste Duell dank starker erster Halbzeit (58:29) noch klar an die Steirer, gewannen sie das zweite Aufeinandertreffen erst nach Verlängerung (76:72).

Stimmen zum Spiel:

Milos Sporar, Headcoach vom UBSC: „Wir haben uns auf dieses wichtige Spiel gut vorbereitet. Wir müssen es schaffen, wieder mehr Energie in unser Spiel zu bekommen.“

Michael Fuchs, Manager vom UBSC: „Für uns ist dieses Spiel mittlerweile sehr wichtig. Die Wiener haben sehr gute Scorer. Auf die gilt es besonders gut aufzupassen.“

Luigi Gresta, Headcoach vom BCV: „Ein sehr wichtiges Spiel, gegen eine Mannschaft, die uns bereits zweimal geschlagen haben. Die Grazer befinden sich hinter uns in der Tabelle – aber wir müssen von der ersten Sekunde an sehr fokussiert sein.“

David Haughton, Spieler vom BCV: „Eine starke Mannschaft gegen die ein Sieg für uns sehr wichtig ist. Wir wissen, wie wir dieses Spiel angehen müssen. Jetzt liegts nur mehr an uns, dass wir das auch umsetzen.“